17 | 01 | 2018


Sieg und Niederlage für den TSV Kassel.

Was in den letzten Wochen häufig anders herum war, zeigte sich an diesem Spieltags-Sonntag umgekehrt. Kassels 2. Mannschaft verlor unglücklich gegen Brachttal mit 1:0, Kassels 1. zeigte nach 2 desolaten Spielen wieder weitestgehend Spielwitz und Kampfgeist und gewann mit 2:1 gegen den FSV Hailer.
 
Im Spitzenspiel Dritter gegen Vierter, musste der TSV Kassel II eine bedauernswerte Niederlage hinnehmen. Der TSV hätte nach 90 Minuten auch als Sieger vom Platz gehen können, wenn die Mannen von Trainer Carsten Stockmann, konsequenter ihre Chancen, die zweifelsfrei da waren, genutzt hätten. So war es eigentlich ein typisches Unentschieden, doch 12 Minuten vor Schluss gelang den Gästen noch der glückliche Siegtreffer.
 
Besser lief es diesen Spieltag für Kassels 1. Mannschaft. Nachdem in den 2 Partien zuvor, kein Kampfgeist, kein Aufbäumen oder kämperfische Leistung zu sehen war, lieferte sie zu Hause gegen Hailer weitestgehend eine starke kämperische Leistung ab.KOL TSV Kassel vs FSV Hailer

Gerade in der ersten Viertelstunde spielte der TSV Kassel stark auf und kam bereits in der 8. Spielminute zum Führungstreffer: Nach einem Pass von Spielertrainer Manuel Jackel an den Sechzehner zu Holger Schum, behielt dieser den Überblick und schoss den Ball flach ins rechte Eck des Gästetores. Danach gab der TSV das Spiel zunächst wieder mehr aus der Hand und der FSV Hailer wurde besser. Doch die Mannschaft fing sich und war auch in der zweiten Hälfte zunächst das bessere Team, musste allerdings in der 70. Minute den Ausgleich durch DeCicco hinnehmen. In den letzten Woche hätte man das Spiel nach diesem Schlag wohl abschreiben können, doch nicht diesmal. Die Köpfe gingen diesmal nicht nach unten, sondern es wurde gefightet und gekämpft und so gelang nur 3 Minuten später die erneute Führung: Eine Flanke von Manuel Semmel aus dem Halbfeld fand sein Ziel bei Christian Schum, der den Ball, fast schon mit den Fußballschuhen streichelnd, eine kleine Berührung verpasste, dass der Ball unhaltbar ins linke Eck kullerte.
 
 

1. Mannschaft

Datum:           22.09.2013

Paarung:       TSV 08 Kassel - FSV Hailer
Schiedsrichter:Kevin Hühn, Nieder-Erlenbach                                  Zuschauer:    200

Ergebnis:       2:1                              Halbzeit:        1:0
Torfolge:        8. Minute 1:0 Holger Schum, 70.Minute 1:1 DeCicco, 73. Minute 2:1 Christian Schum

Aufstellung TSV:     Hellenkamp, Semmel, Riesbeck, Schum Holger, Krack, Wagner, Jackel, Kalis, Maiberger, Güncan, Schum Torsten
Aufstellung Gast:    Nickl, Kozak, Arnold, Berger, Schneider, DeCicco, Pellicori, Aydin, Görtz, Jahn, Beganovic

Auswechslung TSV:           46Minute:Christian SchumfürGüncan
                       
                        57Minute:GüncanfürKalis
                                              
70Minute: KüstnerfürMaiberger

Auswechslung Gast:           46Minute:KupferschmidtfürAydin
                                              
59Minute:UnkelbachfürArnold
                                              
75Minute:ArnoldfürBerger

Beste Spieler TSV:            Riesbeck, Semmel                         Beste Spieler Gast:-

Höhepunkte:

Minute

Mannschaft

Ereignis

8

Kassel

TOR! Jackel passt den Ball von rechts an den 16er auf Holger Schum, der mit Übersicht den Ball flach ins rechte Eck schiesst!

29

Hailer

Ball in den 16er auf Schneider, der mit dem Aussenriss den linken Pfosten trifft

     

49

Hailer

Berger Flatterschuss aus 18m, Torwart Hellenkamp kann den Ball gerade noch wegfausten

70

Hailer

TOR! Hereingabe durch Kupferschmidt, De Cicco bekommt den Ball am 16er, dreht sich und schiesst flach ins lange Eck.

73

Kassel

TOR! Flanke von Semmel in die Mitte, Christian Schum touchiert den Ball mit seinem Fuß und lenkt ihn so ins lange Eck zum 2:1

75

Kassel

Hereingabe von links durch Mert Güncan, David Wagner bekommt den Ball im 16er und nimmt ihn direkt, doch TW Nickl hält.

85

Kassel

Ballverlust von Hailer in der Abwehr, Christian Schum nimmt sich den Ball schiebt allerdings frei vor dem Torwart links vorbei.

87

Kassel

Nickl hält Schuss von Maiberger

     
 

Fazit

Kassel hat endlich mal wieder Willen und Kampfgeist gezeigt, auch nach dem Ausgleich nicht zurückgesteckt und wollte unbedingt diesen Sieg. Generell ein hartumkämpftes Match auf beiden Seiten

 

2. Mannschaft

 

Datum:           22.09.2013

Paarung:       TSV 08 Kassel II- SV Brachttal
Schiedsrichter: Thomas Herzig, Kalbach                                  Zuschauer:    40

Ergebnis:       0:1                              Halbzeit:        0:0
Torfolge:        78. Minute 0:1 Deniz

Aufstellung TSV:     Wies, Becker Tobias, Kalbfleisch, Ritter, Volkmer, Waidner, Becker Dennis, Simons, Streb, Becker Dirk, Riesbeck
Aufstellung Gast:     Noll, Hurst, Neis, Petzsche, Siebert, Neuhausen, Miano, Deniz, Opas, Grimm

Auswechslung TSV:           57Minute: Reitz für Volkmer
                                              
57Minute: Schertel für Riesbeck
                                              
80Minute: Sill für Simons

Auswechslung Gast:           13Minute: Jöckel für Grimm
                                              
22Minute: Magnon für Opas

Beste Spieler TSV:             Riesbeck                              Beste Spieler Gast: Deniz

Bes. Vorkommnisse:          90. Minute gelb rot Streb

Höhepunkte:

Minute

Mannschaft

Ereignis

27

Kassel

Langer Ball auf Streb in die Spitze, der passt auf die Aussen zu Riesbeck, der in den 16er zieht und aus 10m abschliesst, doch TW Noll, kann den Ball klären

29

Kassel

Schuss von Dirk Becker aus halbrechter Position aus 25m auf die Latte

42

Bracht

Ball in die Spitze zu Magnon, der aus 16m abzieht, doch TW Wies den Ball noch mit dem Fuß klären kann

60

Bracht

Magnon vergibt frei vor TW Wies und schiesst ihm direkt in die Arme

63

Kassel

Freistoss von Kalbfleisch, in der Mitte köpft Waidner drüber

75

Kassel

Ball von Reitz auf Simons, der den Ball im 16er zu Streb steckt, der direkt schiesst, aber der TW kann klären

78

Bracht

TOR! Siebert steckt nach rechts durch auf Deniz, der aus vollem Lauf im 16er abzieht und in die kurze Ecke trifft

     

 

Fazit

Kassel lies zu viele Chancen liegen. Spiel wäre ein gerechtes unentschieden gewesen, doch Brachttal macht noch den Lucky Punch