21 | 10 | 2018

Binnen acht Minuten. war die Begegnung zugunsten des TSV Höchst entschieden. Nach einem Foul an Spielertrainer Vincenzo Carrozza im Strafraum zeigte Sebastian Jessl keine Nerven (15.).
Keine 60 Sekunden später spritzte Carrozza in einen abgefälschten Helmchen-Schuss und markierte das 2:0.
Nach feiner Einzelleistung von Felix Werner durften die Fans am Buttergraben erneut jubeln (23.).

Höchst schaltete einen Gang zurück, die Gäste kamen besser in die Partie. Nach einem Zuckerpass von Cenk Gelen umkurvte Christian Schum noch einen. Verteidiger und zielte aus 15 Metern ins lange Eck.
Die gelb-rote Karte für Martin Krack in .der 52. Spielminute und die warmen Temperaturen verhinderten eine weitere Aufholjagd der Gäste.
Stattdessen legten die Höchster kurz vor Spielende noch einen nach. Werner legte von der Grundlinie mustergültig zurück und Carrozza bedankte sich mit seinem zweiten Treffer des Tages.
Quelle: GNZ